Gästebuch

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 35.175.248.25.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
76 Einträge
Hartmut Maat Hartmut Maat aus Z. Zt. Venezuela schrieb am 20. Mai 2019 um 21:39:
Moin, moin, bin von Juni 60 bis Jan. 61 auf der "MS Neuenfels" der DFG Hansa, gefahren. War damals 17 Jahre alt u. Jungmann. Hatte einen Kollegen FRITZ, der war aus Jever. Ich weiss, es ist ein bisschen wenig, aber manchmal geschehen ja Wunder. Lieber Fritz, vielleicht liest Du ja diese Msje. Bin in Kürze in Deutschland. Hartmut Maat
Klaus Klaus aus Shenzhen schrieb am 7. Februar 2019 um 08:28:
Hatte nochmal nachgeschaut. Ich war kein Matrose mit Brief, sondern nur Jungmann auf der Erwin Schroeder. Wie auch immer. Nach langem hin und her "Gesehe" der alten Fotos, erkenne ich auch den blonden Zimmermann, mit seinen langen blonden Haaren. Ich bin sicher er ist es. Hatte das Holzdeck "kalfatert"
..........mit dem "Jungzimmermann"
Klaus Klaus aus Shenzhen schrieb am 4. Februar 2019 um 03:52:
sollte das Arno Dovidat sein, auf der Paul Schroeder??? alles gute . Wir waren mal zusammen auf der Erwin Schroeder.
Du bist der einzige an den ich mich noch erinnern kann. und Capt. Knoblauch und Chiefmate Weichbrot, oder so aehnlich. hahahah.Soltest du noch da sein (Arno) melde dich mal. Klaus Jung. Ich war Matrose (Mit Brief) auf der Erwin. Auch kann ich mich noch an den Zimmermann erinnern und den Jung Zimmermann. Gibt es Fotos aus der Zeit?
Alles gute Klaus jung
Erwin Thiele Erwin Thiele aus 58675 Hemer schrieb am 19. Dezember 2018 um 11:10:
Hallo Fiete,

wünsche Dir und Deiner Familie frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.
Leider weilen von uns alten Fahrensleuten viele nicht mehr unter uns. Deshalb meinen Dank an Dich und an Diejenigen, die noch die "alte deutsche Seefahrt" mit ihren Geschichten und Fotos am Leben erhalten.

Es grüßt der Bilgenkrebs
Erwin
Kurt Mueller Kurt Mueller aus 51143 Koeln schrieb am 18. Dezember 2018 um 08:44:
Hallo, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019 wünscht Kuddel Mueller.
Shantychor Dorum - die Jungs vomNordseedeich Shantychor Dorum - die Jungs vomNordseedeich aus 27639 Wurster Nordseeküste schrieb am 14. September 2018 um 18:39:
Wir sind durch Zufall auf diese interessante Seite gestoßen! Liebe Grüße, Shantychor Dorum - die Jungs vom Nordseedeich!
Loß Wolfgang Loß Wolfgang aus 30657 Hannover schrieb am 18. Juni 2018 um 14:25:
Hallo Seeleute,wer ist den am 14 Juli mit
Geschichten auf der SSS Deutschland

moses
Han-Udo Gerson Han-Udo Gerson aus 64579 Gernsheim schrieb am 16. Februar 2018 um 16:31:
Hi Fiete,
bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen.
Ist absolut spitze.
Bin selbst von 63 -65 gefahren bei Bischoff & Co MS Bremer Roland, Horn Linie,
MS Hornbaltic, MS Hornsund und dann noch bis 71 Bundesmarine Fletscher geschwader.
Wäre schön wen sich noch alte Mitfahrer erinnern und sich melden. Gruß Udo
Georg Günther Georg Günther schrieb am 5. Februar 2018 um 10:17:
Moin, Fiete!
Nun ist der Januar `rum, und Du hast noch immer nichts von Dir hören lassen. Ich hoffe und wünsche, dass alles OK ist bei Dir.
Gruß,
Schorse
Kurt Mueller Kurt Mueller aus 51143 Koeln schrieb am 23. Dezember 2017 um 18:38:
Hallo,
ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 von Kuddel von der Süd.
Julie Julie aus Heidbergring schrieb am 13. November 2017 um 20:08:
Habe das Buch "Diamantenflucht" auch auf dem diesjährigen Motorradtraining auf dem Heidbergring noch schnell auf die letzte Minute mitgenommen: War super zu lesen, hat mir gut gefallen! Werde noch ein Buch bestellen. Vielen Dank für die schönen Lese-Stunden.
Herzlicher Gruß,
Julie
Tommy Tommy aus Heidbergring schrieb am 6. Oktober 2017 um 15:03:
Ich hatte dein Buch "Die Jagd nach dem Nazigold" auf unserem (Toyota Team Ruhr) diesjährigen Fahrertraining am Heidbergring gekauft. Leider bin ich erst in meinem Urlaub zum Lesen gekommen:
Ich war sehr begeistert und habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen. Sehr schön geschrieben, kurzweilig und man hatte das Gefühl, in der Geschichte drin zu stecken!

Schöne Grüße,
Tommy
AndreaHun AndreaHun aus Bremen schrieb am 6. Oktober 2017 um 13:55:
Lieber Fiete, jetzt habe ich Diamantenfluch(t) gelesen. Danke für die schnelle Zusendung und die persönliche Widmung. Ich freue mich auch, dich zu kennen.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Tolle Charaktere mit Happy End. Die Szenen am Heidbergring fand ich auch klasse. Eigentlich hat man Phantasiebilder im Kopf wenn man ein Buch liest, aber diesen Platz kenne ich ja nun recht gut und war voll dabei. Super Buch, danke. Ich hoffe, du schreibst fleißig weiter? Bleib gesund und munter. LG aus Bremen, Andrea
Kai-Uwe Goos Kai-Uwe Goos aus Gladbeck schrieb am 23. August 2017 um 13:01:
1975 auf MS Mosel Express als Ferienfahrer über Greenock/Schottland an die Ostküste der USA ... New York, Philadelphia, Newport usw. Mann, war das ´ne geile Zeit ... Danach bei DDG Hansa angeheuert und um die halbe Welt gefahren ...
Gesine Gesine aus Höxter-Albaxen schrieb am 25. Juli 2017 um 16:24:
Moin Fiede,
für meinen im August anstehenden Urlaub ist dein neues Buch schon im Koffer verstaut... ich freue mich auf spannende Momenten und Danke dir für die Zeit auf dem HBR. Bleib wie du bist und lass das schreiben nicht sein! 🙂 Gesine
Dieter Bauch Dieter Bauch aus Hilden schrieb am 1. Juli 2017 um 10:32:
Hallo liebe Seeleute, habe den Bericht von Uwe Evertz gelesen und festgestellt das er auf den gleichen Horn-Schiffen gefahren ist wie ich 1964 bis 1966
vieleicht kann man sich mal austauschen.
Hornland, Horndeich, Hornsund
Rainer Rainer aus Tespe schrieb am 8. Juni 2017 um 11:02:
Moin Fiete!
Deine Homepage ist erstklassig. Inzwischen habe ich alle Bücher von dir. Die Seefahrtgeschichten habe ich teilweise schon 2x gelesen. Die Krimis sind natürlich auch spitze. Einige in den Krimis erwähnte Orte von Hamburg bis Dänemark sind mir sehr gut bekannt. Nun freue ich mich darauf, dein neustes Buch zu lesen. Für die Zukunft die besten Wünsche .
Rainer
Antje Antje schrieb am 2. Mai 2017 um 11:33:
Moin Fiete,
nach so langer Wartezeit nun ein neues Buch!
Eine treue Leserin nach so guten und spannenden Geschichten wie Mord, Anlaufen Nothafen Coruna, Nazigold, Seefahrt 1969 und Caribbean Feeling freue ich mich auf lauschige Stunden in meiner Hängematte mit deiner spannenden Neuauflage!
Wir sehen uns sicher wieder auf dem Heidbergring!
😉 Antje
Kalle Kalle aus Buxtehude schrieb am 2. Mai 2017 um 09:21:
Moin Fiete,
es war schön dich mal wieder am Heidbergring zu treffen und zu plaudern.
Bei dieser Gelegenheit habe ich dein neues Buch mitgenommen und werde es bei Zeiten lesen.

Viele Grüße und Gesundheit, Kalle
Wilms Wilms aus oldenburg schrieb am 17. April 2017 um 08:22:
Kann sich jemand an Wilfried Guthke erinnern? Ca. 1965 Maschinist auf MS Marienfels

Hier geht es zu den alten Einträgen.

AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

"SEEFAHRT!"
Von Knochenbrechern, rosa Delphinen und wilden Weibern

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7494-4050-4

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 11,99

Ab Juni auch als E-Book verfügbar:

ISBN: 978-3-7494-4121-1

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„W.B.Yeats“ absolviert erfolgreiche Probefahrt.

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre "W.B.Yeats", hat seine 10-tägige Probefahrt in der Ostsee erfolgreich abgeschlossen und ist nach Flensburg zurückgekehrt.

Das 194,6 m lange und 31,6 m breite 54.975 BRZ-Fährschiff wurde für die Irish Continental Group-Tochter Irish Ferries gebaut und ist für den Transport von 1.885 Passagieren ausgelegt. An Bord befinden sich 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen. Die Fahrzeugkapazität beträgt 2800 Spurmeter für LKW. Angetrieben wird das Fährschiff von vier je 8.400 kW leistenden Hauptmotoren und erreicht damit eine Geschwindigkeit von 22,5 Knoten.Der Neubau soll sich Werftangaben zufolge durch seine hohe Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auszeichnen und ist mit Scrubbern zur Reinigung der Schiffsemissionen ausgerüstet.
Die Auslieferung des Schiffes war ursprünglich für den Sommer 2018 vorgesehen.

14. November 2018 Schiff und Hafen Maritim 4.0
mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

  • 16719Besucher gesamt:
  • 21Besucher heute: