Gästebuch

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.238.204.167.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
109 Einträge
Fiete "Fritz-Peter Günther Fiete "Fritz-Peter Günther aus 21073 Hamburg Buxtehuder Straße 4 schrieb am 2. August 2022 um 11:57
Moin fiete wenn ich ein Buch lese egal welches kommt es mir vor ich sei da an Bord ich bin von 1976 bis 1993 auch gefahren 10 Jahre bei Schröder von Paul Schröder bis alle anderen die danach gebaut wurden das letzte Schiff die Alexander Schröder hab ich nicht mehr erlebt bin zu einer anderen Reederei gewechselt es macht richtig was mit einem wenn man die Bücher liest wirklich klasse wenn jemand aus meiner Schröder Zeit her mich eventuell noch kennen sollte kann er ja mal schreiben ich bin bei Schröder als Decksmann gefahren also bis die tage
Slapansky Jan Slapansky Jan aus Cuxhaven schrieb am 25. Juli 2022 um 18:05
Moin Fiete,
bin 1970-73 auf der Horngolf als Schiffszimmermann gefahren, also müsten wir uns kennen. Aber es ist schon so viele Jahre her.
Kurt Müller Kurt Müller aus Köln schrieb am 19. Juli 2022 um 06:41
Hallo,
habe eine Frage:
Wird in der deutschen Seefahrt überhaupt noch ausgebildet?? Existieren die Seemannsschulen noch?? Wie sieht es aus mit des Studium der Nautik und der des Ingenieurs zum Seemaschininiesten??
Gruß
Kurt Müller
RolfHohmann 22335 hamburg niedernstegen 30 RolfHohmann 22335 hamburg niedernstegen 30 aus Hamburg telefon 015206781323 schrieb am 4. Juli 2022 um 17:23
Seit einem Jahr bin ich, jetzt 88 jährig, nicht mehr als Prüfer an der Schule in Travemünde tätig,also nur in Gedanken mit der Seefahrt verbunden. Ich würde mich freuen von ehemaligen Seeleute zu hören.meldet euch doch mal. Über dieses Buch habe ich gerade die Nachkommen eines reeders von einem meiner schiffe kennengelernt. Also, nichts wie ran meldet euch. ROLFHOHMANN, HAMBURG GERNE auch per Telefon. Tschüss rolf
Peter Peter schrieb am 25. November 2021 um 12:28
Tja - da kommen die Erinnerungen doch wieder auch etwas wehmütig hoch. Ich könnte in deinen Bildern/Geschichten oft einfach mein Photo einsetzen ... 1971 bis 73 Westafrika bei DAL, Autos, Kakao, logs bis fast zur Brücke hoch, usw ... Essberger Tramptanker Karibik, Maracaibo, Japan und die ganze Welt ... mit allem, was dazu gehört.
Einfach und gesund war es ja nicht immer, aber mächtig interessant und lehrreich 🙂
Liebe Grüße
Peter
Klaus Klaus aus Shenzhen schrieb am 29. September 2021 um 03:17
Hallo Hartmut MAAT, hier ist Klaus aus Shenzhen....Ich bin damals auch als Jungmann gefahren. Ich war mit einem Matrosen FRITZ auf der Erwin Schroeder von der Reederei Schroeder, und wir sind die Westküste Afrika gefahren. Hatte auch mit ihm in einer Kammer gewohnt. Soviel "Fritzes" gibt es ja nicht in der Seefahrt (ich habe zu mindestens nicht wieder jemanden getroffen der Fritz hiess (in meiner bald 45 jährigen Seefahrtzeit)..............er ist an Deck umgefallen und kam ins Krankenhaus. Später dann wurde bekannt das er wohl betrunken war und einen Kollaps hatte weil er in der Hitze den 95%tigen Alkohol aus der Schiffsapotheke trank.......Er war ein sehr guter Matrose wenn er nüchtern war. Habe viel von ihm gelernt.......komme mal zurueck....alles Gute Klaus
Kurt Müller Kurt Müller aus Köln schrieb am 26. Juni 2021 um 17:35
Hallo Fiete,
habe zum 2.ten Mal Deine beiden Bücher "Seefahrt pur' gelesen. Ja wie hieß es oft an Bord: "Ein Schlag hacken und Besoffensein ist des Seemanns
Sonnenschein'
Ja, so war das Leben an Bord.
Gruß
Kuddel
Allemann Michael Allemann Michael aus Schweiz, 3645 Zwieselberg schrieb am 7. Februar 2021 um 11:03
Hallo Fiete
Beim Lesen von Deiner ersten Anmusterung kamen auch bei mir alte Erinnerungen hoch. Man verlässt Familie, Freunde, gewohnte Umgebung usw. Verschenkt verkauft die Habseligkeiten, welche man noch besitz und der nächste Tag ist plötzlich Umgebung, Leute, Arbeitsplatz, alles neu.
Freue mich auf das Kümobuch.

Alles Gute Dir und hoffentlich bald mal in Hamburg.

Herzliche Grüssen aus der Schweiz
Michael Allemann
ex r/o
Udo Modzel Udo Modzel aus Düsseldorf schrieb am 30. Januar 2021 um 15:07
Hallo Fiete , Du hast mich tatsächlich daran erinnert,dass wir zusammen auf der Horngolf
1970 angemustert haben.1967 bin ich auf
TS Hanseatic eingestiegen,bis ich keinen Bock
auf weitere Kreuzfahrten hatte,dann begann
meine Trampfahrtzeit weltweit bis 1981.
Grüße an alle Ehemaligen,Udo
Karl Schröfelbauer Karl Schröfelbauer aus St. Pölten schrieb am 24. Januar 2021 um 09:58
Hallo Fiete
Habe heute beim stöbern in Net deine Home Page gefunden und die Erinnerungen kamen gleich wieder.
Bin 1970 nach Hamburg und habe auf der M.S. Fiepko ten Doornkaat meine erste Reise nach WEstafrika gemacht.Dan auf der M.S. Wappen von Hamburg eine Zeit auf Seebäderdienst war aber nicht meins. Weiter auf der M.S. Hamburger Dom auf grosse Fahrt. nächster Dampfer war M.S. Constantia Grose Fahrt und als letztes Schiff M.S. Dalmatia gr. Fahrt. Ich fuhr als Ing. Assi. Wahr eine ganz Tolle Zeit und hat mich sehr geprägt für mein weiteres Leben.
Freue mich schon auf die Bücher den jetzt im Alter 70 denk man sehr oft an die Jugend und was man alles erlebt hat.
Liebe Grüße
Karl
Dieter Hagedorn Dieter Hagedorn aus Münster schrieb am 19. Januar 2021 um 15:22
Tach Fiete, so habe ich die Seefahrt auch erlebt, jedenfalls während der Ausbildung bei HAPAG (ohne Lloyd!) 1968-1970 und zuvor während der Schulferien auf'm Kümo. Später, in der Massengutfahrerei bei Fritzen und Frigga, wurde es dann erheblich ruhiger (und gesitteter :-)). Und ganz anders die 10 Jahre bei Olau auf der Fähre, da war man ohnehin die halbe Zeit zuhause, und es war eine gute Einstimmung auf den Landjob. Danke für die schönen Bücher, die auch meine Frau verschlingt (sie dachte vorher, 'der Alte spinnt'). Dieter
Reinhard Reinhard aus Delbrück schrieb am 5. Dezember 2020 um 09:51
Moin Fiete
Jeder Seemann ein Artist. Besser kann man das nicht ausdrücken. Wenn ich dran denke wie wir früher bei Hansas uns übers Deck gehangelt haben. Das war schon Zirkus reif. Eine wilde und verrückte Zeit, an der man sich heute gerne zurück erinnert. Mache Häfen usw. sind schon in Vergessenheit geraten, aber wenn ich deine Bücher lese kommt vieles wieder zurück. Man taucht voll ins Gescheen ein. Mach weiter so. Eine friedliche Adventszeit und bleibt alle Gesund.
Wolfgang Loß Wolfgang Loß aus Hannover schrieb am 4. November 2020 um 12:18
Moin Fiete,schön Dein Buch:Jedes Schiff,Artitsten waren wir wohl alle so die in den 60-70 er Jahren zur See gefahren sind.Das Wachhalten alter Erinnerungen,dein Realistischen schreiben des Altags-Seetörn-auch der Manschaft und den Brücken Törns-genau Richtig.Leider bin ich durch Krankheit sehr eingeschränkt-und geniesse deine Literaturn.Deine Fahrt auf der Leverkusen,ich bin eine davor gefahren.Vermiste Eigendlich so die Landgänge.Ich hatte zu meiner Zeit noch richtig lange Liegezeit in den Häfen,so das wir manchmal von Deutsche Pastoren/rinen Eingeladen wurden.Kobe,Jokohama,Manila,Penang und noch so einige Häfen ich bin sehr Dankbar das ich in dieser Zeit gefahren bin.Hat mich sehr geprägt für Landleben.
Lieber Fiete lass dir noch viel Einfallen und zu Papier bringen.So das ich.wir noch noch was vom Leben erfahren.Bis demnächst und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel.Danke.Wolfgang
Jörg+Bine Jörg+Bine aus Norderstedt schrieb am 23. Oktober 2020 um 13:07
Hallo Fiete,
haben uns sehr gefreut, dass Du an uns gedacht hast. Ich hoffe Ihr seid alle gesund. Bei uns ist alles ok. Tine spielt allerdings leider kein Handball mehr. Die Knochen wollen nicht mehr, vorallem das Knie hat ja als Kreisläuferin sehr gelitten. Sie arbeitet in der Werbung als Designerin für eine große Hamburger Brauerei.
Bleibt gesund und meldet Euch mal
Bine und Jörg
bernd schroeder bernd schroeder aus buxtehude schrieb am 21. Oktober 2020 um 14:27
lieber fiete,herzlichen dank für dein vertrauen und das herrliche buch.ich bin froh das ich dich kennenlernen durfte und hätte gerne mit dir zusammen gefahren.aber auch der motorsport verbindet uns.ich wünsche dir bleib gesund und alles gute weiterhin.
Rainer Rainer aus Tespe schrieb am 14. April 2020 um 04:55
Moin Fiete!
Dein neues Buch Seefahrt war auch wieder sehr schön zu lesen.
Für die Zukunft die besten Wünsche.
Gruß Rainer
Die Jungs vom Nordseedeich Die Jungs vom Nordseedeich aus Wurster Nordseeküste - OT Dorum schrieb am 19. März 2020 um 17:27
"Die Jungs vom Nordseedeich" singen auf ihrem neuen Album "Seemanns wahre Liebe" (11/2019 den Titel "Norddeich Radio", den legendären Küstenfunksender in Norden-Norddeich (1907 bis 1998). Hier die Songs vorhören: https://www.lifestore-flat.de/artist/die-jungs-vom-nordseedeich-shantychor-dorum/album/seemanns-wahre-liebe
Michael Michael aus Herzhorn schrieb am 8. Februar 2020 um 08:16
Moin Fiete,

hast mal wieder ein paar tolle Bilder eingestellt,gut so!Sind immer tolle Erinnerungen aus unserer guten alten Zeit,die ich ja so auch noch miterleben durfte.Auch toll,das auch in Zeiten wie Facebook usw.noch einige HP's über unsere alte,gute Seefahrt am leben erhalten bleiben.
Fiete,mach weiter so und vielleicht demnächst mal wieder treffen...!
Liebe Grüße Michael
Timmy Timmy aus Bremerhaven schrieb am 1. Februar 2020 um 10:26
Moin Fiete,
bin mal wieder auf Deiner Home-Page gelandet und immer noch begeistert von dieser interessanten Seite.
Seit Weihnachten bin ich jetzt stolzer Besitzer
eines E-Book Readers und somit habe bereits einige Deiner Bücher über die Seefahrt gelesen. Wenn man mit dem Lesen anfängt findet man kein Ende. Man meint, selber dabei gewesen zu sein. Du beschreibst die Seefahrt zu unserer Zeit, so wie sie war - Pur und ohne Schnörkel-. Mach weiter so.
Gruß Timmy
Kurt Müller Kurt Müller aus Köln schrieb am 22. Dezember 2019 um 08:42
Hallo Dieter und alle Leser dieser H.P.,
frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 von Kuddel Mueller

Hier geht es zu den alten Einträgen.

Neuheit des Tages
Das beste Buch über die Seefahrt der vergangenen Tage!
Printbook, nur EUR 11,99
172 Seiten Spannung und etwas Spaß
IBAN: 978-3-7526-3381-8

E-Book, EUR 4,99
172 Seiten
IBAN: 978-3-7526-7932-8

Diese Lektüre ist überall im Internethandel, im Buchhandel und natürlich beim Autoren selbst erhältlich. Beim Autoren unter fiete.synold@gmx.de
  • Hier gehts zur Bestellung
  • Elektro – Solar – Fähre in Stralsund auf Kiel gelegt

    Bei der Ostetaal GmbH & Co. KG in Stralsund ist eine hochmoderne Elektro-Solar-Personenfähre auf Kiel gelegt worden.

    Auftraggeber des vollautomatischen Katamarans ist die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Fähre wird in Kooperation von Ostetaal und Ampereship GmbH, Stralsund, gebaut und soll Mitte 2021 abgeliefert werden.

    Die 21 m lange und 6,6 m breite Elektro-Solar-Personenfähre ist im Einsatz für den Rostocker Stadthafen vorgesehen. Der Rumpf des Katamarans ist aus Stahl gefertigt. An Bord befinden sich Kapazitäten für den Transport von 80 Personen und 15 Fahrrädern. Der Antriebsstrom für die zwei 45 kw-Ruderpropeller liefern Hochleistungsbatterien (230 kWh), die von insgesamt 36 auf dem Dach des Schiffes installierten Solarmodulen geladen werden. Der Katamaran ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 14 km/h ausgelegt, wobei für die Realisierung des Fahrplanes eine Dienstgeschwindigkeit von 7,5 km/h ausreichend ist. Mit dem Einsatz der umweltschonenden Elektro-Solar-Personenfähre im innerstädtischen Verkehrauf der Warnowsollen bis zu 36.000 Liter Diesel und ca. 95 t CO/2 pro Jahr eingespart werden.

    Schiff & Hafen 28. September 2020

    • 58083Besucher gesamt:
    • 29Besucher heute: