ROLLING HOME – Seemannsbräuche, Shanties und die Faszination der Großsegler!

Udo Brozio & Manfred Mittelstedt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Shanties nährten früher wie heute romantische Vorstellungen von der Seefahrt. Sie erinnern an die Zeit, als noch große rahgetakelte Barken und Vollschiffe auf ihren monatelangen Reisen die Weltmeere durchpflügten. Bei aller Unterschiedlichkeit der Seeleute auf den international bemannten Großseglern gab es an Bord eine Sprache, die alle verstanden: die Bräuche und Shanties, die Freud und Leid der Besatzungen begleiteten. Die traditionellen Bräuche an Bord sind eng verknüpft mit dem Gesang der Seeleute. Das rhytmische Singen von Shanties begleitete die anstrengenden körperlichen Arbeiten, die mühevollen Runden der Matrosen am Gangspill zum Aufholen des Ankers oder die Arbeit an den Fallen zum Heißen der großen Segel, aber auch rituelle Bräuche wie die Äquatortaufe der Neulinge an Bord oder das „Salpeterkreuz“, daß Aufheißen des letzten Salpetersacks einer Ladung.

ISBN:3-93461335-7

2002, Convent Verlag GmbH, Hamburg

AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

NEUERSCHEINUNG

HIGHLIGHT der Buchmesse.
Ein Krimi der SONDERKLASSE!

Aus berufenem Munde:
"Das Buch ist auf dem Weg zum Bestseller!"

"DIAMANTENFLUCH(T)!"
Showdown in Bergedorf

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7431-5906-8

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 9,90

Auch als E-Book verfügbar. ISBN:9783744803540

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„W.B.Yeats“ absolviert erfolgreiche Probefahrt.

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre "W.B.Yeats", hat seine 10-tägige Probefahrt in der Ostsee erfolgreich abgeschlossen und ist nach Flensburg zurückgekehrt.

Das 194,6 m lange und 31,6 m breite 54.975 BRZ-Fährschiff wurde für die Irish Continental Group-Tochter Irish Ferries gebaut und ist für den Transport von 1.885 Passagieren ausgelegt. An Bord befinden sich 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen. Die Fahrzeugkapazität beträgt 2800 Spurmeter für LKW. Angetrieben wird das Fährschiff von vier je 8.400 kW leistenden Hauptmotoren und erreicht damit eine Geschwindigkeit von 22,5 Knoten.Der Neubau soll sich Werftangaben zufolge durch seine hohe Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auszeichnen und ist mit Scrubbern zur Reinigung der Schiffsemissionen ausgerüstet.
Die Auslieferung des Schiffes war ursprünglich für den Sommer 2018 vorgesehen.

14. November 2018 Schiff und Hafen Maritim 4.0
mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

  • 12672Besucher gesamt:
  • 12Besucher heute: