SEEFAHRT! Von Knochenbrechern, rosa Delphinen und wilden Weibern

Abenteuer SEEFAHRT!

Die „Seefahrt“ führt den jungen, jedoch bereits erfahrenen Matrosen Fiete, gebürtigen Hamburger auf eine Reihe von Abenteuern durch die Weltmeere unserer Zeit. Auf der Route von Marseille, wo die Reise für ihn beginnt, kommt das Schiff in verschiedenen Häfen zum Liegen und kehrt am Ende nach Deutschland, Bremen zurück, wo Fiete das Schiff nach achtmonatiger Arbeit und Reise verlässt. Neben der Arbeit erlebt Fiete nicht nur die ein oder andere angenehme Überraschung, sondern sieht sich auch verschiedenen brenzligen Situationen gegenüber.

Von der Schönheit der Natur bis hin zu den weiblichen Naturschönheiten, und was dazwischen liegt, ist alles dabei. So manches Mal brachte der Morgen nach einer durchzechten Nacht erst Licht ins Dunkel und Fiete ließ in solchen Nächten nicht nur Haar, sondern zweifelte ernsthaft an seinem Frauengeschmack.

Er findet auf den Reisen tatkräftige Unterstützung bei seiner Clique, die sich im Laufe der Zeit bildet. Die Jungs winden sich nicht nur gemeinsam aus einer Handvoll Schlamassel, die sich zum Teil um lebensrettende Maßnahmen drehen, sondern genießen auch ausgiebig die freudigen Seiten des Lebens, sei es nur bei einer der vielen Smoke-Time, einem Bier zum Feierabend oder beim Landgang in den Rotlichtvierteln der Hafenstädte.

 

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7494-4050-4 – Der Buchpreis beträgt EUR 11,99

ISBN-No.-E-Book: 978-3-7494-4121-1 – Der E-Book-Preis beträgt nur EUR 4,99 

 

Hapag-Lloyd will CO²- Ausstoß mit Biotreibstoff senkemn.

"SEEFAHRT!"
Von Knochenbrechern, rosa Delphinen und wilden Weibern

ISBN-No. Print-Book:
978-3-7494-4050-4

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 11,99

ISBN-No. E-Book:
978-3-7494-4121-1

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
Hapag-Lloyd will CO²- Ausstoß mit Biotreibstoff senken!

03.Februar 2020
Die Reederei Hapag-Lloyd will die CO²-Emissionen im Schiffsbetrieb weiter reduzieren und testet dafür aktuell einen neuen Biotreibstoff.

In Rotterdam wurde das Containerschiff "Montreal Express" (4400 TEU) mit dem umweltfreundlichen "B20" -Treibstoff betankt. Dieser besteht zu 80 Prozent aus schwefelarmen Brennstoff und zu 20 Prozent aus einem Biokraftstoff auf Basis von Altspeiseölen und -fetten, die zuvor in der Gastronomie verwendet wurden. Im Vergleich zu herkömmlichen Treibstoffen werden durch den Biokraftstoff bis zu 90 Prozent weniger CO² -Emissionen ausgestoßen, so Hapag-Lloyd.

"Bis Ende dieses Jahres wollen wir unsere spezifischen CO² - Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2008 um 50 Prozent gesenkt haben", erklärt Jörg Erdmann, Senior Director Sustainability Management bei Hapag-Lloyd.
Biokraftstoffe wie "B20" können uns helfen, dieses Ziel zu erreichen. Denn der Treibstoff ist nicht nur schwefelarm, sondern stößt bei der Verbrennung auch weniger klimaschädliches CO" aus."

Den Testlauf mit der "Montreal Express" , die im St. Lawrence Coordinated Service 2 (AT2) zwischen Europa und Kanada fährt, möchte Hapag-Lloyd nutzen, um Erfahrungen und Informationen über die Eigenschaften des Treibstoffs in der Praxis zu sammeln. "Wir prüfen, ob der Anteil an Biokraftstoff keine nachteiligen Effekte auf das Material und die Brennstoffaufbereitung an Bord des Schiffes hat. Sollte der Test erfolgreich verlaufen, könnten künftig weitere Schiffe aus der Hapag-Lloyd Flotte mit dem "B20"- Treibstoff fahren", ergänzt Jan Christensen, Senior Director Purchasing & Supply bei Hapag-Lloyd.

03. Februar 2020 Schiff und Hafen Maritim 4.0
mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

  • 26543Besucher gesamt:
  • 36Besucher heute: