Stückgutfrachter Hornmeer & Horngolf

 

Hier noch einmal die „Hornmeer“ , aufgenommen während Revierfahrt.
(C) by Horn-Line, Hamburg

 

Eigner:Horn-Linie oHG
Hamburg
Bereederung:Reederei, Hornlinie Hamburg
Unterscheidungssignal:DIFH / DHGK
Heimathafen:Hamburg
Länge:127,05 m
Breite:19,83 m
Tiefgang:11,00 / 8,05 m
Tonnage Volldecker
GRT:4.522 t / 4.537 t

NRT:
tdw:7.500 tdw
Tonnage Freidecker
GRT:
NRT:
tdw:
Cont.Stellplätze:
Hauptmotor:1 Zweitakt-Sechszylinder-Motor mit 7.200 PS, gebaut von MAN, Augsburg
Geschwindigkeit:18 Knoten
Bauwerft:Howaldtswerke-Deutsche Werft AG, Hamburg - Finkenwerder
(Bau Nr. 830) / Howaldtswerke-Deutsche Werft AG, Kiel
(Bau Nr. 7)
Stapellauf:28.02.1969 / 16.01.1970
Indienststellung:26.06.1969 / 17.04.1970
Charter Namen:27.01.1975 als LOUISIANE an Cie. Générale Transatlantique, Dünkirchen (Fra).
Verbleib Hornmeer:1977 Heimathafen Le Havre (Fra).
1979 an Cie. Générale Maritime (CGM).
1980 als PEGASUS an Taurus Shipping Inc., Piräus (GRC), Mgrs. Valmas Bros. Shipping SA.
1982 Mgrs. Seastar Navigation Co. Ltd.
1984 als HUA WAH an Hua Wah Shipping Co. Ltd. Panama, Mgrs. wie vorher.
1986 an Farncombe Shipping Co., Panama.
1989 via China Ocean Shipping Co. (COSCO) als XING LI an Shantou Navigation Co., Shantou.(CHN)
1993 an Guangdong Shantou Navigation Co., Shantou.
1995 als GUANG YUN an Guang Dong Shipping Co. Ltd., Shekou.
1998 neu vermessen, nun BRZ 7.206 / 7.382 tdw.
2003 in Fahrt.
Verbleib Horngolf:15.02.1982 als YU CHAI an China Ocean Shipping Co., Peking (CHN).
1986 an Dalian Ocean Shipping Co., Dalian (CHN).
1996 an Dalian Yucai Shipping Co., Dalian.
Um den 26.05.1998 an Kalkutta zum Abbruch, der am 21.09.1998 bei Lala Shyamlal Jain Shipbreaking Co. beendet war.
Neuheit des Tages
Das beste Buch über die Seefahrt der vergangenen Tage!
Printbook, nur EUR 11,99
172 Seiten Spannung und etwas Spaß
IBAN: 978-3-7526-3381-8

E-Book, EUR 4,99
172 Seiten
IBAN: 978-3-7526-7932-8

Diese Lektüre ist überall im Internethandel, im Buchhandel und natürlich beim Autoren selbst erhältlich. Beim Autoren unter fiete.synold@gmx.de
  • Hier gehts zur Bestellung
  • Elektro – Solar – Fähre in Stralsund auf Kiel gelegt

    Bei der Ostetaal GmbH & Co. KG in Stralsund ist eine hochmoderne Elektro-Solar-Personenfähre auf Kiel gelegt worden.

    Auftraggeber des vollautomatischen Katamarans ist die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Fähre wird in Kooperation von Ostetaal und Ampereship GmbH, Stralsund, gebaut und soll Mitte 2021 abgeliefert werden.

    Die 21 m lange und 6,6 m breite Elektro-Solar-Personenfähre ist im Einsatz für den Rostocker Stadthafen vorgesehen. Der Rumpf des Katamarans ist aus Stahl gefertigt. An Bord befinden sich Kapazitäten für den Transport von 80 Personen und 15 Fahrrädern. Der Antriebsstrom für die zwei 45 kw-Ruderpropeller liefern Hochleistungsbatterien (230 kWh), die von insgesamt 36 auf dem Dach des Schiffes installierten Solarmodulen geladen werden. Der Katamaran ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 14 km/h ausgelegt, wobei für die Realisierung des Fahrplanes eine Dienstgeschwindigkeit von 7,5 km/h ausreichend ist. Mit dem Einsatz der umweltschonenden Elektro-Solar-Personenfähre im innerstädtischen Verkehrauf der Warnowsollen bis zu 36.000 Liter Diesel und ca. 95 t CO/2 pro Jahr eingespart werden.

    Schiff & Hafen 28. September 2020

    • 34076Besucher gesamt:
    • 12Besucher heute: