PAUL SCHROEDER Stückgutfrachter (Tramp – weltweit)

Im Sommer 1972 ging ich auf die „Paul Schröder“.
Trampschiffahrt muss man mögen, denn wie heißt es so schön, keiner weiß wo wir Morgen hinsegeln. Wir segelten zuerst einmal über den großen Teich in die Karibik nach Port of Spain. Ich weiß noch genau, es war meine erste Reise als Matrose. Warum muss man eigentlich immer so viel ausgeben? Wenn man doch schon Matrose ist? Von Port of Spain ging es in´s Amazonas Delta, Edelhölzer laden für Frankreich. Bevor wir Brasilien verliessen haben wir noch ein Fussballspiel absolviert, natürlich gegen Brasilianer, auf einem Platz im Dschungel der total mit Sägemehl abgestreut war. Erstens haben wir verloren, zweitens sahen wir aus wie die Schweine. Von La Rochelle aus fuhren wir wieder in die Karibik und klapperten dort ein paar Inseln ab. Das ist mir aber irgendwie nicht so gut bekommen und ich musste in Tampa ins Krankenhaus und wurde von dort aus nach Hamburg geflogen. Sehr schade, wäre noch gerne länger auf dem Dampfer geblieben.

Super Crew, grüße euch alle, wo ihr auch sein mögt; Andreas, Koch Schötteldreier, Ing.-Assi. Lapp, Bootsmann Putz und den Leichtmatrosen Gerd Neumann.

AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

NEUERSCHEINUNG

HIGHLIGHT der Buchmesse.
Ein Krimi der SONDERKLASSE!

Aus berufenem Munde:
"Das Buch ist auf dem Weg zum Bestseller!"

"DIAMANTENFLUCH(T)!"
Showdown in Bergedorf

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7431-5906-8

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 9,90

Auch als E-Book verfügbar. ISBN:9783744803540

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„W.B.Yeats“ absolviert erfolgreiche Probefahrt.

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre "W.B.Yeats", hat seine 10-tägige Probefahrt in der Ostsee erfolgreich abgeschlossen und ist nach Flensburg zurückgekehrt.

Das 194,6 m lange und 31,6 m breite 54.975 BRZ-Fährschiff wurde für die Irish Continental Group-Tochter Irish Ferries gebaut und ist für den Transport von 1.885 Passagieren ausgelegt. An Bord befinden sich 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen. Die Fahrzeugkapazität beträgt 2800 Spurmeter für LKW. Angetrieben wird das Fährschiff von vier je 8.400 kW leistenden Hauptmotoren und erreicht damit eine Geschwindigkeit von 22,5 Knoten.Der Neubau soll sich Werftangaben zufolge durch seine hohe Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auszeichnen und ist mit Scrubbern zur Reinigung der Schiffsemissionen ausgerüstet.
Die Auslieferung des Schiffes war ursprünglich für den Sommer 2018 vorgesehen.

14. November 2018 Schiff und Hafen Maritim 4.0
mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

  • 12672Besucher gesamt:
  • 12Besucher heute: