Links

 

Hier seht Ihr meinen Verein dem ich schon sehr lange treu bin. Natürlich auch die Rennstrecke, den “HEIDBERGRING”.
Eine Seefahrer Seite vom alten Schrot und Korn. Von einem Seemann des alten Schlags. Unbedingt ansehen.
Eine gute Seefahrtsseite. Gut gestaltet!
Hier können sich alle Seeleute und ex Seeleute, eintragen und finden.
Der “Schellfischposten” ist die älteste Hafenkneipe in Hamburg-Altona, Charsten-Reeder Str.
Unter anderem ein Bestandteil meines Buches “SEEFAHRT 1966 PUR UND OHNE SCHNOERKEL”. Und wirklich immer einen Besuch wert.
Schmiddels private Homepage, sehr schön und abwechslungsreich. Viel Arbeit.
“Zeitzeuge der Nachkriegsjahre.” Eine Seite die mit sehr viel Arbeit und Liebe aufgebaut wurde. Anschauen!
Opa Eddi´s Seiten - Eine schöne Seite eines alten Seebären.
HP-von Erhard Neumann - Ein in die Jahre gekommener Seemann, der sehr viele künstlerische Anlagen hat.
Eine sehenswürdige Homepage.
Eine sehr sehenswerte Seite, immer wieder hat Willi Bilder von aktuellen und
auch schon älteren Schiffen. Den Kanal immer im Blick.
Eine Seite über ehemalige Spezialschiffe der Hansa. Immer wieder sehr interessant.
Alle Fahrzeuge die je für die Hansa fuhren sind hier vereint.
Die ultimative Seite für alle Schlepperfans, ansehen ist Pflicht.
Eine sehr schöne Seite von Michael, seinen Columbusschiffen und vieles mehr.
HSDG-Sammlung
inschmitz Hobby Malerei
NOK 21- Immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.
Seeleute suchen Seeleute - Kollegensuche Forum
Seefahrt 24.de
Moin, Moin Ostholstein - seefahrt & mehr
Guitar & Drums - Seite eines befreundeten Musikers.
Fotogra-Phie.de - Seite der Website-Gestalterin.

AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

NEUERSCHEINUNG

HIGHLIGHT der Buchmesse.
Ein Krimi der SONDERKLASSE!

Aus berufenem Munde:
"Das Buch ist auf dem Weg zum Bestseller!"

"DIAMANTENFLUCH(T)!"
Showdown in Bergedorf

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7431-5906-8

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 9,90

Auch als E-Book verfügbar. ISBN:9783744803540

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„GasChem Bremen“ unter deutscher Flagge
Nach mehr als acht Jahren Krise in der Schiffahrt möchten wir mit der Umflaggung der "GasChem Bremen" ein positives Signal setzen", erklärt Michael Ippich, Geschäftsführer der Reederei. "Auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird, bis sich die Märkte stabilisieren: Es geht langsam wieder aufwärts." Wegbereiter waren Anpassungen bei der Lohnsteuer, der Sozialversicherung und in der Schiffsbesetzungsverordnung im vergangenen Jahr. Sie haben dazu geführt, dass Schiffe unter deutscher Flagge nun deutlich wettbewerbsfähiger betrieben werden können.

Mit der Umflaggung ist die "GasChem Bremen" gleichzeitig zum größten Ausbildungsschiff der Hartmann Reederei geworden. In Zukunft sollen dauerhaft mindestens vier Ausbildungsplätze für angehende deutsche Seeleute zur Verfügung stehen: Nautische und Technische Offiziersanwärter sowie Auszubildende zum Schiffsmechaniker.

"Die Ausbildung von Seeleuten hat bei uns seit der Gründung der Reederei einen hohen Stellenwert", sagt Michael Ippich. Trotz Schiffahrtskrise bildet das Unternehmen jedes Jahr in erheblichem Maße junge Menschen an Bord aus. Dazu kommen Weiterbildungsmaßnahmen und Qualifizierungen für Offiziere und Mannschaftsränge. Gegenwärtig befinden sich an Bord der Hartmann Reederei-Flotte über 100 hochqualifizierte deutsche Seeleute.

Die Hartmann Reederei hat angekündigt, langfristig weitere Schiffe unter die deutsche Flagge bringen zu wollen.

22. März 2017 Schiff und Hafen Maritim 4.0 mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

Wetter in Reinbek